Fahrsicherheit

am Hornoer Ring Wie jedes Jahr trafen wir von der MIG uns beim Fahrsicherheitstraining in gewohnt gemischter Gruppe. Die Sonne brannte auf den Platz, so dass die Runden so schweißtreibend wie übend waren. Schön ist, jedes Mal zu merken, dass sich die Fahrübungen setzen – aber auch zu merken, dass es nötig ist, aufzufrischen. Was ich nun bei der Gefahrenbremsung feststellte: inzwischen bekomme ich trotz ABS so viel Bremskraft auf die Straße, dass das Hinterrad kurz leicht hochkommt. Gut zu sehen, dass der Bremsweg tatsächlich kürzer wurde im Lauf der Zeit.

Wheely Mithalten konnten wir natürlich nicht bei den Jungs und Mädels, die auch heute auf dem Platz waren. Die K3-Stuntstaffel. das gab neben Sicherheit, Sonne und Grill auch interessante Unterhaltung und auch Unterhaltungen am Rande. Eine nette Truppe 🙂

Nun ist das Wetter immer noch so einladend; die Sonne lässt mich an See und Park und Kleid und so denken…

Über loki

Namen sind wie Schall und Rauch - viele Worte sind es auch
Ich gehe und stolpere durch diese Welt und dieses Leben, wie wohl jeder andere auch. Manchmal bleiben Worte, Bilder, Lieder, Eindrücke – Gedanken und Gefühle –
… und manchmal schreib ich diese auf .
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Fahrsicherheit

  1. Susa sagt:

    ja, lieb ficken… und so
    kann auch bei schlechtem Wetter „Spaß“ machen… ganz ohne Kleid und Park und so
    einfach so

    *drück*

Kommentar verfassen