Schlagwort-Archive: SOTD

und doch … anders ❀

Die Eisenbahn fährt durch unbekanntes Land, vorbei an gold’nen Feldern, tiefen Flüssen und zum Strand. Der Vorhang vor dem Fenster, flattert durchs Abteil. Und ich vermiss dich, weil… …du Heimat und Zuhause bist, weil bei dir mein Bauchweh aufhört. Halt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Im Spiegel

Ich kann es wohl nicht sein
Wie könnt ich sonst ich selbst noch sein? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Nochmal Maike: Er sagte

Menschen werden nicht geliebt
Weil sie schön sind
Sondern weil sie eine eigene Welt
In sich tragen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Texte | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Faule Menschen

„Ich weiß, dass viele faule Menschen unter uns sind
Die nur große Sachen machen auf die Eltern stolz sind
Sie verkehren in wichtigen Kreisen und entscheiden tun sie auch
Und wissen immer genau, was diese Welt so braucht
Sie sind so faul und ich hab sie so satt
Weil sie sich nie die Mühe geben, das Lebendige zu sehen
…“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Texte | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Am See

…nicht an der See – aber irgendwie erinnerte mich mein kleiner Ohrwurm an die „warum eigentlich“ Frage…

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Bekannte Fremde

urch bekannte Straßen wandern… Eine Umgebung, die man lange kennt, deren Bestand und Veränderung man über die Jahrzehnte miterlebt. So bekannt, sogar die Gerüche der Straßen, Läden, vom ganzen Kiez kennt und erkennt man. Und dennoch: Es fühlt sich fremd an; die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Liberté, Égalité, Fraternité

So ganz sicher bin ich mir noch nicht, ob ich das Lied wirklich mag. Aber dennoch verfolgt mich seit ein paar Tagen der Refrain, der diese alte französische Parole (und heutigen „Wahlspruch der Französischen Republik“, „la devise de la République française“) herausruft.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Texte | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Still

Ich hab so viel gehört und doch kommts niemals bei mir an,
Das ist der Grund warum ich Nachts nicht schlafen kann,
Wenn ich auch tausend Lieder vom Vermissen schreib,
Heißt das noch nicht dass ich versteh,
Warum dieses Gefühl für immer bleibt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Texte | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Songtext des Tages

Element of Crime – Wer ich wirklich bin

In meinem Schädel wohnt ein Tier, das trampelt alles kurz und klein
Was ich mir vorgenommen hab für einen lieben langen Tag
Wozu bewegen, ich weiß ja nicht wohin
Manchmal wüßt ich gern, wer ich wirklich bin
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Texte | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar